Frischgebacken Eltern bekommen viele Tipps von vielen Leuten. Hier eine knappe Zusammenfassung, damit nichts vergessen wird.

Schlaftraining solltest du nicht machen! Nicht bevor das Baby ein Jahr alt ist, oder 6 Monate, oder 4 Monate. Wenn du zu lange wartest, wird dein Kind nie ohne dich einschlafen können! Erwachsene Kinder werden nicht gestillt, gewiegt, oder anderweitig beim Einschlafen geholfen, also keine Angst vor schlechten Angewohnheiten. Stillen, wiegen, singen, swaddeln, etc zum Einschlafen sind schlechte Angewohnheiten und du solltest sofort damit aufhören! Weißes Rauschen hilft Babys beim Einschlafen. Weißes Rauschen, Herzschlaggeräusche, etc funktionieren nicht. Nickerchen sollten im Bett gemacht werden. Niemals in einer Schaukel, Autositz, Kinderwagen oder im Tragegurt. Wenn man Babys im Autositz oder in einer Schaukel schlafen lässt, könnte das Hirnschäden zur Folge haben. Wenn dein Baby nur schwer im Bett einschlafen kann, dann leg es in eine Schaukel, Autositz, Kinderwagen oder Tragegurt.

Leg das Baby in ein eigenes Kinderzimmer, ins Elternschlafzimmer, in dein Bett. Im Elternbett ist die beste Art zu schlafen, allerdings könnte es dein Kind umbringen, also mache es niemals. Selbst wenn dein Kind nicht stirbt, wird es bei dir im Bett schlafen, bis es erwachsen ist.

Nachts immer dasselbe Ritual: Lichter aus. Alles still und leise. Unterschied zwischen Nickerchen und Nachtschlaf: Lass das Licht an und normaler Geräuschpegel. Halte das Zimmer warm, aber nicht zu warm. Das Baby sollte eng geswaddelt werden, aber nicht zu eng. Leg das Kind auf den Rücken zum Schlafen, aber nicht zu lange, damit seine Entwicklung nicht verzögert wird. Ein Schnuller verringert das Risiko von plötzlichem Kindstot. Vorsicht mit Schnullern, weil sie Probleme beim Stillen verursachen und das Baby vom Tiefschlaf abhalten können. Wenn dein Baby zu tief schläft, dann stirbt es an plötzlichem Kindstot.

Lass dein Baby nicht zu lange schlafen, außer es hat zuviel Nickerchen gemacht, dann sollest du es aufwecken. Niemals ein schlafendes Baby aufwecken! Jedes Problem mit Babys kann dadurch gelöst werden, dass man es früher schlafen legt, sogar wenn das Baby immer zu früh aufwacht. Wenn dein Kind zu früh aufwacht, leg es später schlafen oder lass ein Nickerchen ausfallen. Lass das Baby nie nach 17 Uhr einnicken! Schlafen macht schläfrig, also versuch dein Kind so viel wie möglich schlafen. Leg das Kind wach aber dämmrig ins Bett. Niemals das Baby aufwecken, wenn es beim Stillen eingeschlafen ist.

Gewöhn dir eine Routine an und notiere Alles. Nicht nur wann und wie lange das Baby schläft, sondern auch wie lange es wach war, wie viele Nickerchen pro Tag und was du gemacht hast bevor es geschlafen hat. Du solltest eine feste Zeit haben, zu der das Kind ins Bett kommt. Schau nicht auf die Uhr! Alles nach Zeitplan! Zeitpläne nur Stress, weil sie meist eh nicht eingehalten werden und du wirst zum Gefangenen im eigenen Haus.

Wenn du die Ferber-Methode anwendest, dann denkt dein Kind es sei ausgesetzt und wird gleich von einem Löwen gefressen. Es verursacht also Hirnschäden! Wenn ein Kind nicht genug Schlaf bekommt, verursacht das Verhaltens- und Hirnschäden. Du musst also mit allen Mitteln für genügend Schlaf sorgen! Die Ferber-Methode ist das effektivste Mittel. Die echte Extinction-Methode ist unglaublich brutal und das einzige Mittel das wirklich hilft weil Eltern eine Ablenkung sind. Diese Methoden verhindern, dass dein Kind jemals eine echte gesunde Beziehung zu dir aufbaut. Im Elternbett zu schlafen oder andere sanfte Methoden führen dazu, dass dein Kind zu abhängig von dir wird.

Das Baby vor dem Schlafen abzufüllen hilft durchzuschlafen. Wenn Kinder nachts aufwachen, dann bestimmt nicht weil es Hunger hat. Wenn das Baby schlafend gestillt werden will am Kinn den Mund zudrücken. Niemals das Kind während es schläft vom Stillen abhalten, weil das bestimmt keine schlechte Angewohnheit verursacht. Vorsicht bei nächtlichem Stillen! Wenn du zu schnell mit Essen oder Kuscheln kommst, dann manipuliert dein Kind dich. Babys können nicht manipulieren. Babys älter als sechs Monate können manipulieren.

Schlaf wenn das Baby schläft! Putz wenn das Baby putzt! Kein Stress! Stress bei dir stresst das Baby und gestresste Babys schlafen nicht.

Übersetzt aus dem Englischen

©

Wer ein Baby hat, der bekommt Tipps von allen Seiten. Meistens widersprechen sie sich.